Jetzt Kultur #drüberretten!

Kauf dir einen Kultur-Gutschein (KULTschein), um deinen lokalen Kulturverein durch die Corona-Krise zu bringen.

Linz International Short Film Festival 2020

12. November 2020, 15:00 - 15. November 2020, 23:45

Online Ausgabe

Festivalzentrum: Splace am Hauptplatz/ Kunstuniversität Linz

An vier Tagen präsentiert das Festival die spannende Welt des Kurzfilm und zeigt eindrucksvolle Bilder und starke Charaktere.

Das Linz International Short Film Festival sieht sich in der Verantwortung, FilmemacherInnen trotz der schwierigen Lage im Jahr 2020 eine Plattform zu bieten und sie auf ihrem Weg zur Professionalität zu unterstützen.

Das Festival 2020 geht den Schritt in Richtung einer Online Edition. Von 12. – 15. November 2020 wird ein kuratiertes Programm von über 100 Kurzfilmen, in gewohnter Qualität und Tiefe im Netz zu sehen sein. Während das gesamte Filmprogramm in Form von Streams international mittels Festivalpass abrufbar sein wird, soll das facettenreiche und interaktive Rahmenprogramm den Zuschauer*innen das gewisse Festival-Feeling vermitteln und den wichtigen Austausch auch online ermöglichen. Von Q&As mit den Filmemacher*innen im Wettbewerb über Panel-Discussions und Workshops bis hin zu Masterclasses von renommierten internationalen Filmexperten, sorgt das Rahmenpogramm für Austausch und Dialog.

Inhaltlich geht das Festival mit seinem Filmprogramm in viele unterschiedliche Richtungen und zeigt mutige und originelle filmische Auseinandersetzungen mit aktuellen gesellschaftspolitischen und sozialkritischen Themen. Gerade auch aus Ländern, die im internationalen Kino unterrepräsentiert sind. Der Fokus liegt auf Diversität und Independent Filmen mit starken Charakteren und Handlungen, virtuos kreativen und unterhaltsamen Erzählweisen.

Das LINZ ISFF vereint über 100 Kurzfilme zu Themen wie Elternschaft, Beziehungssysteme, Frauenbilder, Geschlecht und Identität, physische und mentale Grenzziehungen, erste und letzte Male. Viele Filme widmen sich familiären Konstellationen, dem Umgang mit Liebe und Tod. In den drei Kategorien Fiktion, Dokumentation und Animation sind Komödien und Tragödien, ebenso wie Horror- oder Science-Fiction-Filme und weitere Genres vertreten.